Tageslosung

Jauchzet, ihr Himmel; freue dich, Erde! Lobet, ihr Berge, mit Jauchzen! Denn der HERR hat sein Volk getröstet und erbarmt sich seiner Elenden.
Christus Jesus wurde für uns zur Weisheit durch Gott und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung.
Vertauschte Rollen anlässlich des 2-jährigen Bestehens
cafairvisversion120140722seite1
Fr, 15. Januar 2016, 19:00

Am Freitag dem 15.01.2016 fand anlässlich des 2-jährigen Bestehens des Cafair im großen Saal des Gemeindehauses ein Gemeinschaftsabend für alle in diesem Bereich ehrenamtlich Tätigen statt. Pfarrer Rau hatte eingeladen und nahezu dreißig Damen waren seiner Einladung gefolgt. Nach dem Sektempfang dankte der Pfarrer in seiner kurzen Eingangsrede allen Erschienenen für ihr Engagement und wies darauf hin, dass jede und jeder für das Cafair Tätige wichtig sei und dementsprechend ohne Beurteilung des jeweils geleisteten Tätigkeitsumfanges eingeladen wurde. Wichtig sei es, mit dieser Veranstaltung die bestehende Gemeinschaft zu fördern und zu vertiefen.

Als Zeichen des Dankes sollten an diesem Abend diejenigen die sonst für die anderen backen und Dienst tun einmal verwöhnt werden.
Das selbsternannte „Chefköchetrio“ Uwe Rau, Ralf Menk und Oliver Naumann bekochte an diesem Tage die, die sonst für die Anderen aktiv sind.

Als Vorspeise gab es zunächst eine Kürbiscremesuppe. Diese konnte geschmackspezifisch mit Kürbiskernen und/oder einigen Spritzern Kürbiskernöl verfeinert werden. Das Hauptmenue bestand aus in einer Megapfanne ( ca. ein Meter Durchmesser) gebratenem Lachsfilet mit Senfdillsauce an im Backofen gegarten Rosmarinkartoffeln, ergänzt mit gestiftelten Karotten, roten und grünen Paprikastreifen, versetzt mit leichter Zwiebelknoblauchnote. Zusätzlich gab es Salate. Als krönender Abschluss wurde Hessischer Apfeltraum (hessische Antwort auf Tiramisu) gereicht.

Die Rückmeldungen zu dem Gaumenschmaus waren einhellig sehr positiv.

Neben dem gemeinsamen Essen stand an diesem Abend das gesellige Beisammensein und das weitere gegenseitige Kennenlernen aller „Cafairies“ (Bezeichnung für im Cafair tätige Personen, Plural ;-) ) im Vordergrund. Beim Blick in die Runde konnte man dies ohne Zweifel erkennen.

Es sei noch erwähnt, dass trotz ihres vermeintlichen Urlaubstages sich einige Damen des Cafairteams anboten mitzuhelfen und sorgten für die geschmackvolle Tischdekoration und waren auch beim anschließenden Spülen und Aufräumen zur Stelle was dem „Chefköchetrio“ wiederum nicht ungelegen kam.

Dass ein solch rundherum gelungener Abend förmlich nach Wiederauflage ruft, ist klar und alle diesmal Dabeigewesenen werden dem sicher mit Freude entgegen sehen.

Wenn an dieser Stelle keine Bilder von dieser Veranstaltung zu sehen sind liegt dies daran, dass in der geselligen entspannten Atmosphäre scheinbar niemand ans Fotografieren dachte, was ja auch für sich spricht.