Tageslosung

Seine Herrschaft wird groß und des Friedens kein Ende sein.
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.
Dank an die Frauenhilfe
img6033klausschnitt

Sa. 09. und So. 10. Dezember 2017

Auch in diesem Jahr gab es wieder den berühmten Stand der Frauenhilfe auf dem Hochstädter Weihnachtsmarkt. Die mit geschickten Händen gestrickten Socken und anderen Handarbeiten wärmen nun die Füße vieler Menschen, erfreuen Jung und Alt. 700,- Euro haben die fleißigen Strickerinnen als Verkaufserlös der Kirchengemeinde gespendet. Dafür ein herzlicher Dank! Danke auch an alle, die mit ihrem Dienst im Stand mitgeholfen haben!

 

Zuvor wurde die Aktion angekündigt:

fhw logokl
Alle Jahre wieder… ist der Stand der Frauenhilfe für viele Weihnachtsmarktbesucher eine feste Adresse und junge Erwachsene erzählen, dass sie schon als Kinder an diesem Stand Kunden waren. Da die Frauen kostenlos stricken und die Wolle zum Teil gespendet wird, kann die Ware äußerst günstig angeboten und verkauft werden. Das wissen viele zu schätzen.
Was die ehrenamtlichen „Strickerinnen“ so alles zaubern, kommt gut an. Die Renner sind die selbstgestrickten Strümpfe in allen Größen. Alles was verkauft wird ist gestrickt. Mützen, Schals, Taschen, Tiere, Puppen, Puppenkleider, Anhänger und vieles mehr.
Wer hier kauft bereitet mehrfach Freude. Angefangen bei den Strickerinnen, die ihre Arbeit geschätzt wissen, über die Beschenkten, aufgrund der hervorragenden Qualität der Produkte, vielleicht schenkt man sich auch selbst etwas, und schließlich die Evangelische Kirchengemeinde. Diese erhielt in den vergangenen Jahren stets eine beträchtliche Spende aus dem Verkauf der Waren und dies wiederum half anstehende Projekte zu realisieren.

Um sicher zu sein noch aus dem kompletten Warenangebot schöpfen zu können, sollte man seinen Besuch am Stand nicht zu spät einplanen. In den letzten Jahren war der Stand sonntags schon mal ausverkauft.